4:1 SV Puttenhausen – SG Siegenburg / Train

Teuer erkaufte 3 Punkte: SVP besiegt die SG Siegenburg/Train 4:1 und macht die Schmach von der Vorwoche wieder wett, verliert aber Stefan Stanglmaier. Während man Auswärts beim TV Aiglsbach durchwegs einfach eine schlechte Leistung ablieferte, vorne zu wenig Schusskraft entwickelte, einen Elfmeter verschoss und sich hinten dann auch noch einen überflüssigen Foulelfmeter einhandelte, konnte man sich diesmal wieder steigern. Nach einer halben Stunde tankte sich Dan Stangneth über links durch, legte quer auf Dennis Bauer, der nur noch einschieben musste. Kurz vor der Halbzeit war dann Bastian Würfl mit einem Fernschuss – der noch leicht abgefälscht wurde – erfolgreich. Kurz zuvor traf schon Achim Lewandowsky nach Bauer-Vorlage, doch der Schiedsrichter wollte vom zurückspringenden Lattenball ein Handspiel gesehen haben.

In der 70. Min. verletzte sich Stefan Stanglmaier bei einem Foulspiel schwer. Wir wünschen ihm alles Gute, baldige Genesung und eine (hoffentlich) Rückkehr auf den Platz.
Sichtlich geschockt war die komplette Mannschaft des SVP, völlig desorientiert ließ man einen satten Schuss von Prücklmeyer zu, der aus 16m unter die Latte einschlug. Doch schon wenige Minuten darauf stellte Achim Lewandowsky die 2-Tore-Führung wieder her, nach einem Freistoß von Bauer Dennis stand er goldrichtig und drückte die Kugel ins Netz. Kurz vor Schluss war dann der Trainer selbst noch erfolgreich, nach einem schönen Solo von Bogdan Dracea und dessen Querpass, zog er unhaltbar ins lange Eck ab.

Das nächste Match findet schon am Samstag statt, mittags um 12:30 Uhr in Ihrlerstein, anschließend die Reserve, die die SG Siegenburg auch besiegt hatte, beim 6:1 schossen 2x Vincent Brunner, Vlad Grigoras, Max Brauner und Stefan Fraunholz die Tore (1x Eigentor).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.